Winkler Touristik Reisebüro GbR

Wolkensteiner Straße 38
D-09456 Annaberg-Buchholz

Tel.: +49 (0) 3733 23252
Fax: +49 (0) 3733 23205

contact@winkler-reisen.de

+49 3733 23252
Mo-Fr: 10:00 bis 13:00 Uhr
Nachmittags : nach Vereinbarung
Gern können Sie mit uns einen Termin auch
außerhalb unserer Öffnungszeiten vereinbaren.

Sehenswertes

Sehens- und Erlebenswertes in bequemer Fußreichweite

Kirche St. Annen – größte spätgotische Hallenkirche Sachsens 

www.annenkirche.de

ca. 0,5 km

Bergkirche St. Marien mit Bergmännischer Krippe

www.annenkirche.de/bergkirche-st-marien/krippenweg

ca. 0,6 km

Haus des Gastes „Erzhammer“ mit Klöppel- u. Schnitzschule 

www.annaberg-buchholz.de/de/kultur/kultuzentrum-erzhammer.php

ca. 0,5 km

Erzgebirgsmuseum mit Besucherbergwerk „Im Gößner“   

www.annaberg-buchholz.de/de/kultur/erzgebirgsmuseum.php

ca. 0,5 km

Museum „Manufaktur der Träume“ 

www.annaberg-buchholz.de/manufaktur-der-traeume

ca. 0,5 km

Adam-Ries-Museum mit Rechenschule

www.adam-ries-museum.de

ca. 0,6 km
 

Museum „Frohnauer Hammer“ (UNESCO-Denkmal)    

https://www.annaberg-buchholz.de/de/kultur/frohnauer-hammer.php

ca. 1,3 km

Besucherbergwerk „Markus-Röhling-Stolln“ (UNESCO-Denkmal) 

www.roehling-stolln.de

ca. 1,7 km

Erlebnisbergwerk „Dorothea-Stolln“              

www.dorotheastollen.de

ca. 3,4 km
 

... und die Umgebung bietet noch viel mehr ....

Brauchtum und Traditionen

 … werden im Land der „Männelmacher“ auch in unserer modernen Zeit ganz großgeschrieben. Schauen Sie den Schnitzern und Klöpplerinnen über die Schulter oder lassen Sie sich bei einem Lehrgang im Haus des Gastes „Erzhammer“ selbst  in die alten Techniken einführen.

Zum bergmännische Brauchtum zählen seit einigen hundert Jahren die Bergparaden als Höhepunkt des "Bergjahres". Den krönende Abschluss, jeweils am vierten Adventssonntag, können Sie live vom Fenster Ihres Zimmers erleben, denn der mächtige Zug der zahlreichen Bergbrüderschaften und Kapellen führt direkt an unserer Pension vorbei.

Die Annaberger KÄT gibt es schon seit 500 Jahren. Sie ist das größte Volksfest im Erzgebirge und beginnt jeweils am zweiten Freitag nach Pfingsten. Neben modernen Fahrgeschäften, Schieß- und Losbuden laden verführerische Düfte zum Bummeln ein. Den Höhepunkt bildet das große Abschlussfeuerwerk am letzten KÄT-Samstag. Das KÄT-Gelände erreichen Sie mit einem 15-minütigen Spaziergang.

Schnüren Sie die Wanderschuhe

… und erklimmen unseren Hausberg, den Pöhlberg (831 m). Vom Turm des Hauses genießen Sie einen herrlichen Ausblick auf zahlreiche Wanderziele in der Umgebung.

Durch die zentrale Lage und Ihre gute Erreichbarkeit mit Bus und Bahn ist die Berg- und Adam-Ries-Stadt Annaberg-Buchholz ein idealer Ausgangspunkt für eine Vielzahl von Wandertouren.

Seit jeher ist das Erzgebirge eines der beliebtesten deutschen Wandergebiete. Auf gut ausgeschilderten Wanderwegen können Sie die Schönheiten der Natur sowie beeindruckende Aussichten über den Erzgebirgskamm genießen. 

Das Wandergebiet rund um den nahegelegenen Fichtelberg (1215 m) bietet Rundtouren für jeden, abhängig von Kondition, Lust und Laune. Gemütliche Gasthäuser laden unterwegs mit regionalen Spezialitäten zu einer Rast ein.

Mountainbiking

… zählt auch im Erzgebirge mittlerweile zu den beliebtesten Sportarten.

Für die ganz Hartgesottenen ist die Herausforderung unser Stoneman-Miriquidi.

2 Länder, 9 Gipfel, 4.400 Höhenmeter – 162 km pure mountain bike emotion

Hinter dem offiziellen Slogan steht ein Versprechen. Auf dem Stoneman Miriquidi gilt es, auf einer 162 km langen Rundstrecke, neun der höchsten Gipfel des Erzgebirges zu erklimmen. Fichtelberg, Bärenstein, Pöhlberg, Scheibenberg, Rabenberg und Auersberg auf deutscher Seite, Blatenský vrch , Plešivec und Klínovec auf tschechischer Seite - das macht insgesamt circa 4.400 Höhenmeter, die es zu überwinden gilt. Erlebe ein faszinierendes Mountainbike-Abenteuer voller Emotionen in den tiefen Wäldern des Erzgebirges! (https://www.stoneman-miriquidi.com/)

Motorrad-Touren voller Abwechslung

Im Erzgebirge ist es so, wie man es sich als begeisterter Gebirgsfahrer wünscht: Es folgt zwischen Berg und Tal Kurve an Kurve. Erst recht entlang des Erzgebirgskamms an der Grenze zu Tschechien zwischen Olbernhau und Oberwiesenthal. Viele bikerfreundliche Gaststätten und Cafes entlang der Strecke laden zur Einkehr ein.

Im Erzgebirge finden Sie die Stätten des sächsischen Motorradbaus. Der Mythos MZ ist beim Besuch der Motorradstadt Zschopau und dem dort ansässigen Motorradmuseum auf Schloss Wildeck erlebbar. Motorrad-Geschichte kann man auch auf Schloss Augustusburg erfahren. Hier finden Sie eine der bedeutendsten und umfangreichsten Zweiradsammlungen Europas.

Grand Prix Luft kann man auf dem nahen Sachsenring schuppern. Wenn Sie schon immer mal Rennstrecken-Luft atmen und Ihr Fahrgefühl und Ihre Erfahrung auf einer Moto-GP-Strecke mit Ihrem straßenbereiften Bike auf die Probe stellen wollten, dann ist das Motorrad-Rennstrecken-Training auf dem Sachsenring genau das Richtige für Sie. 

Unterwegs mit viel Dampf

Sie rauchen, zischen und fauchen. Sie lassen die Augen von Eisenbahn-Fans glänzen und fahren dampfend durch die schönsten Täler des Erzgebirges. Mit den traditionsreichen erzgebirgischen Eisenbahnen unterwegs zu sein, ist ein einzigartiges Erlebnis - wie eine Kreuzfahrt für Landratten.

Im oberen Erzgebirge reist man am schönsten mit der Fichtelbergbahn. Seit 1897 dampft sie auf schmaler Spur zwischen Cranzahl und Kurort Oberwiesenthal. Im Sommer wie im Winter können Sie täglich bei gemütlicher Fahrt die landschaftliche Schönheit des Erzgebirges erleben.

Entdecken Sie außerdem auf der 26,7 km langen Strecke zwischen Annaberg-Buchholz und Schwarzenberg aussichtsreiche Höhen und mit großen Brücken überspannte Täler mit der Erzgebirgischen Aussichtsbahn. 

Entspannen und Relaxen

… lässt es sich in den warmen Quellen unseres Erzgebirges. Tradition, wohin man schaut – natürlich auch in der Thermenregion Erzgebirge. Im Kurort Warmbad sprudelt die älteste und wärmste Thermalquelle Sachsens. Gleich nebenan, im Thermalbad Wiesenbad, können Sie in der Therme „Miriquidi“ in gesundes, fluoridhaltiges Thermalwasser der Georgsquelle eintauchen. 

Alle Wasserratten, die etwas mehr Action suchen, finden im „Freizeitbad Greifensteine“ in Geyer oder im „Aquamarien“ in Marienberg ausreichend Betätigung. 

In der Adventszeit

... wird es ganz besonders heimelig in unserer Region ...

Alles kommt vom Bergwerk her, sagt man hier. Wie wahr. Lichter in den Fenstern erzählen uns von der Sehnsucht der Bergmänner zum Licht – noch heute das Lebensgefühl einer ganzen Region, das im Erzgebirge seit Jahrhunderten in der Advents- und Weihnachtszeit eine ganz besondere Atmosphäre schafft.

In Annaberg-Buchholz lassen Pyramiden, Schwibbögen und Weihnachtsbäume die "ganze Stadt als Weihnachtsberg" erstrahlen. Das Zentrum bildet der Annaberger Markt mit der großen Marktpyramide, dem stattlichen Weihnachtsbaum und der Wichtelstadt mit den bunten Miniatur-Werkstätten.

Wenn es geschneit hat

… verwandelt sich unser Erzgebirge in ein wahres Winter-Wunderland. Dann geht´s zu einer zünftigen Rodelpartie an den Pöhlberg oder mit den Brettln (Ski) in die Loipe oder auf den Hang. Gut gespurte Loipen findet man rund um Geyer, Jöhstadt und Oberwiesenthal. Am Fichtelberg und am gegenüberliegenden Keilberg in Tschechien kommen die Abfahrer voll auf ihre Kosten. Hier finden Sie bestens präparierte Pisten jeder Schwierigkeit, die auch in den Abendstunden unter Flutlicht noch zu  Abfahrten einladen.